Frühjahrsputz nach Art des Kanu Clubs

Nicht mit, sondern im Wasser und im Uferbereich der oberen Pader fand am sommerlichen Wochenende der Frühjahrsputz des Paderborner Kanu Clubs statt. Von der Mühle bis zum Padersee wurde von den Aktiven Unrat geborgen und zur Abholung durch den ASP gesammelt. Ein besonderer Schwerpunkt war der Flaschenmüll unterhalb des Wehres der Stümpelschen Mühle.

Unter einiger Anteilnahme, teils auch tätiger Mithilfe der zahlreich flanierenden Paderborner türmten die Kanuten ihre Ausbeute am Ufer, darunter Baustützen, Absperrungen und vor allem hunderte Flaschen jeder Couleur und Größe. Auch einige der unterdessen antik wirkenden „Snobbie“-Einweg-Flaschen aus den Siebzigern, mit deren ungewöhnlicher, handgranatenartiger Form der lokalen Brauerei damals ein Marketing-Gag gelang. Weitere „bombige“ Funde blieben aber aus, sodass das benachbarte Lunapark Volksfest ganz ungestört verlief.

KCP Frühjahrsputz 18

Im Bild v.l.: Caroline Trilsbach, Stefan Bendix, Björn Schäfers, Robert Schumacher, Katrin Strobel, Fabian Brune, Michael Hermann, Sarah Müller, Sascha Tölke, Vitalik Melnikov (nicht im Bild: Elisa Vollbracht, Erik Chudalla) 
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.